Neuigkeiten aus unserer Schule

Vorlesewettbewerb Französisch

Félicitations ! - Erfolgreiche Teilnahme am französischen Vorlesewettbewerb

Nach wochenlangem Proben und einem unermüdlichen Einsatz in den Mittagspausen und an zahlreichen Nachmittagen war es am Nachmittag des 23. Aprils 2018 endlich soweit: der französische Vorlesewettbewerb stand vor der Tür!
Unsere zwei Zweier-Teams (Yasmin Sahraoui – David Spengler/ Rahel Akyün – Emre Serin alle Jahrgangsstufe 9) machten sich mit ihrer Französischlehrerin - Frau Caton – und vier weiteren „Fans“ auf den Weg, um sich gegen Schulen aus Essen, Mühlheim und Duisburg zu behaupten.
Ein französischer Dialog aus einem französischen Theaterstück, welcher im Vorfeld von der deutsch – französischen Gesellschaft Duisburg e.V. auserwählt wurde, sollte in einer „lecture dramatique“ szenisch dargestellt werden.

Neben Aussprache, Intonation, Gestik und Mimik galt es auch das Lampenfieber zu meistern. Die Aufregung stieg an, als wir – angekommen in der Stadtbibliothek Duisburg – erfuhren, dass eines unserer Teams (Rahel Akyün – Emre Serin) den Wettbewerb mit ihrer szenischen Interpretation eröffnen sollten. Unser zweites Team (Yasmin Sahraoui – David Spengler) eröffneten die zweite Hälfte. Beide Teams meisterten bravourös ihre Aufgaben.
Nach erfolgreichen Präsentationen tagte die Jury und ein banges Warten fing an. Am Ende stand fest: Rahel Akyün – Emre Serin belegten den dritten Platz und Yasmin Sahraoui – David Spengler verfehlten knapp den ersten Platz, landeten aber auf einem hervorragenden zweiten Platz.
Félicitations à nos élèves !
Ein besonderer Dank geht an Sinem Özdemir, Ilayda Cetiner, Nele Sander und Janina Stellmacher, die an unserem internen französischen Vorlesewettberb teilnahmen, der als Endausscheidung zwecks Nominierung diente, und als motivierende „Fans“ am 23. April mitkamen.
Merci à tous !
Madame Caton

Klassenfahrt der 5a und 5d

Die Klassenfahrt der 5a und 5d

In der Zeit vom 09.04.2018 bis zum 11.04.2018 fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5d auf Klassenfahrt in die Jugendherberge in Neuss Uedesheim.

Tag 1
Am ersten Tag der Klassenfahrt, also am 09.04.2018, trafen sich die Klassen 5a und 5d um 09:00 Uhr vor der Sporthalle der Schule. Als alle angekommen waren, gingen wir los zum Meidericher Bahnhof. Zunächst fuhren wir mit Bus und Bahn bis zur Jugendherberge in Neuss Uedesheim. Nach der Ankunft aßen wir zu Mittag.

Danach lernten wir unseren Trainer Sascha kennen, der mit uns die drei Tage verbrachte, und spielten Kennenlernspiele, wie z. B. Zombieball. Nachdem wir mit dem Spielen fertig waren, machten wir nachts eine Nachtwanderung und ein kleines Stück durften wir sogar alleine laufen. Als wir wieder in der Jugendherberge ankamen, schliefen alle Kinder sofort ein, weil sie so erschöpft waren.

Tag 2
Am 10.04.2018, dem zweiten Tag unserer Klassenfahrt, standen alle um 07:00 Uhr auf. Wir frühstückten um 08:00 Uhr und hatten dann bis 09:00 Uhr Freizeit. Von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr spielten wir, die 5a, gemeinsam Vertrauensspiele. Nach dem Mittagessen, das um 12:00 Uhr begann, kletterten wir, gesichert durch ein Seil an einer Kletterwand. Dieses hielt jeweils ein anderes Kind der Klasse. Durch die Vertrauensspiele sollten wir mehr Vertrauen in unsere Klassenkameraden bekommen und durch das Klettern unsere Angst vor der Höhe besiegen. Um 18:00 Uhr aßen wir zu Abend und den restlichen Abend hatten alle frei.
Wir feierten eine Abschlussparty mit Musik und Süßigkeiten. Vor dem Schlafengehen packten alle Schüler ihre Koffer. Nachtruhe war dann um 22:00 Uhr.

Tag 3
Am letzten Tag hatten die Klassen 5a und 5d noch ein gemeinsames Frühstück. Danach mussten wir die restlichen Sachen packen und uns anschließend draußen aufstellen. Als erstes stiegen wir in den Bus, doch bald mussten wir wieder aussteigen, da es einen Unfall gab: An einer Kreuzung fuhren zwei Autos ineinander, weshalb dort viele Polizisten und mehrere Krankenwagen standen. Alle Fahrzeuge, die zur Kreuzung kamen, mussten stehen bleiben. Da auch der Bus nicht weiterfahren konnte, mussten wir die restlichen drei Kilometer zum Bahnhof laufen. Wir beeilten uns sehr und in letzter Minute erreichten wir den Zug, der schon am Bahnsteig stand. Als wir am Hauptbahnhof Duisburg ankamen, war jeder glücklich und erschöpft.
So endete die Klassenfahrt und am nächsten Tag begann wieder die Schule.

Wir wünschen den nächsten Fünftklässlern viel Spaß auf ihrer Klassenfahrt!

(Die Schülerinnen und Schüler der 5a)

Klassenfahrt der 5c

Die 5c verbrachte ihre drei Tage Klassenfahrt zusammen mit Herrn Paß und Frau Kühnen im grünen Radevormwald. Programm, Wetter und Stimmung waren meist sehr gut. Es folgen einige Eindrucke dieses Erlebnisses.

Eindrücke von der Klassenfahrt