Neuigkeiten aus unserer Schule

Neujahrsgruß

Neujahrsgrüße

Anmeldung für die neuen fünften Klassen

Liebe Eltern,
die Anmeldung für die neuen fünften Klassen findet am 04.02.2020 und 05.02.2020 von 14-18 Uhr statt. Nähere Informationen zur Anmeldung ihres Kindes für die neuen fünften Klassen finden Sie hier zum Download.

Achtung - Fertig - Leinen los!

Achtklässler des Max-Planck-Gymnasiums starten erneut zu einem erfolgreichen Kanu-Ausflug
Auch in diesem Jahr wieder, wie es mittlerweile Tradition am MPG ist,trafen sich die Schüler zweier Klassen des achten Jahrgang unseres Gymnasiums um auf dem dem Wolfssee, einem See der bekannten Sechsseenplatte, eine Einführung in den Kanusport zu erhalten und sich mit dem Gefühl des Fahren auf dem Wasser vertraut zu machen. Trotz des Datums (Freitag, 13.9.2019), das im Volksmund als Pechtag bezeichnet wird, und anfänglichen Schwierigkeiten auf dem Wasser stellte sich das Kanufahren ,dessen Grundlagen die Schüler kurz zuvor erlernt hatten, als spaßige aber auch anstrengende Tätigkeit heraus. Nach einer ersten anstrengenden Fahrt über den Wolfssee und einer kurzen Rast an Land, welche den Wendepunkt ihres Wegs markierte, fuhren die Schüler schließlich zurück zum Startpunkt, wo der erste Tag ihrer Kanu-Erfahrung zu Ende ging. Einige Tage später, am Mon-tag, 16. September, trafen sich die Klassen 8d und 8a erneut am Duis¬burger Hauptbahnhof, um nach Essen-Kettwig zu fahren, da es nun darum ging, auf große Fahrt zu gehen. Denn nun sollten sie einige Stunden mit dem Kanufahren verbringen. Diesmal aber wurde es ernst, so fuhren die Jugendlichen nicht nur eine kleine Runde auf dem Wolfssee, sondern paddelten auf der Ruhr zwischen Essen-Wer-den und Essen-Kettwig, und zwar erfolgreich. Die mittlerweile geüb-ten Achtklässler schafften dabei nämlich die etwa sechs Kilometer lange Strecke ohne eine an Land ausgeführte Pause und dies obwohl ihnen das Wetter die Reise nicht einfach machte. Nachdem sie nach einigen Stunden teils relativ erschöpft und auch etwas nass am Ziel angekommen waren, war es wieder das Wetter, das den Schülern ei-nen Streich spielte. So machte es ihnen der vom Regen aufgeweichte Schlammboden nicht leicht, die von ihnen genutzten und mit Wasser teils vollgelaufenes Kanus zu trocknen und zu säubern.
Auch wenn die Schüler, die die Kanus schließlich gesäubert und vom Regen bzw. dem Wasser des paddelnden Vordermanns getrocknet hatten, fürchterlich zitterten und sich nach trockener Kleidung sehn-ten, ,war der Ausflug dennoch ein voller Erfolg. Einige Schüler berich-teten sogar, sie könnten es sich vorstellen zukünftig Kanusport im Verein auszuüben.
Nele Dana Dora, Melissa Lieber und Jan Erik Steenken (8d, MPG)