Jede(r) kann programmieren lernen!

Du wolltest schon immer mal ausprobieren, wie einfach es sein kann, programmieren zu lernen?

Kunstwerk im Sekretariat

Ein neues Kunstwerk ziert seit kurzer Zeit das Sekretariat.

Shakespeare Festival

Shakespeare's Romeo und Julia stand für zwölf freiwillige Schülerinnen der Q1 auf dem Programm

Schüleraustausch einmal anders

VirtualStudentXChange am MPG

2. Platz beim Vorlesewettbewerb Französisch

...et voilà!

Herzlich willkommen am Max-Planck-Gymnasium in Duisburg Meiderich!

Re-Zertifizierung des Max-Planck-Gymnasiums als MINT-EC-Schule

Wir freuen uns sehr über die positive Bewertung, die wir im Rahmen des Wiederzertifizierungsverfahrens erhalten haben!

Die 9a auf Klassenfahrt (in Niedersachsen)

 

Vom 04. bis zum 08. April 2022 waren wir, die Klasse 9a, gemeinsam mit unserem Klassenlehrer Herr Sprütten und mit Frau Schwenk auf Klassenfahrt in Aurich. Wir haben jeden Tag spannende Aktivitäten unternommen, die uns allen sehr viel Spaß gemacht haben und bei denen wir als Klasse enger zusammengewachsen sind.

 

Am Montag sind wir um 11:30 mit dem Reisebus losgefahren. Wir waren alle aufgeregt und voller Vorfreude. Insgesamt waren wir vier Stunden unterwegs.

Als wir unser Ziel, die Jugendherberge in Aurich, gegen 16 Uhr erreicht haben, waren wir sehr froh darüber, endlich angekommen zu sein. Wir hatten noch kurz Zeit unsere Zimmer zu beziehen und dann gab es Abendessen, so wie jeden Abend um 18:30 Uhr. Das Essen hat uns wirklich immer geschmeckt und für jeden war etwas dabei.

Nach dem Abendessen haben wir gemeinsam die Stadt erkundet. Nur eine kurze Weile von der Jugendherberge entfernt gab es ein kleines Shoppingcenter und die Auricher Innenstadt mit vielen bekannten Geschäften und Imbissen. Unsere Klasse war sehr positiv überrascht, da wir nicht damit gerechnet haben, dass die Stadt so schön ist.

Als wir wieder zurückkamen, hatten wir den ganzen Abend lang Freizeit, so wie jeden Abend bis zur Nachtruhe um 22:00. Einige von uns sind in ihrer Freizeit gerne nach draußen in die Stadt gegangen, die anderen haben Spiele gespielt oder sich einfach nur ausgeruht. Unsere Gruppe hat immer eine kleine Party mit lauter Musik im Zimmer veranstaltet, was alle mitbekommen haben :)

Am darauffolgenden Dienstag mussten wir sehr früh aufstehen. Schon um 07:00 Uhr gab es Frühstück, da wir gleich darauf an den Strand nach Norddeich gefahren sind.

Dort haben wir zuerst eine Wattwanderung gemacht, bei der wir alle viel gelernt haben. Zum Beispiel haben wir viele verschiedene Muschelarten kennengelernt und Wattwürmer gefangen. Auf dem Watt war es wirklich lustig, weil man sehr schnell darin eingesunken ist.

Nach der Mittagspause war unser nächster Programmpunkt die Besichtigung der Seehundstation. Zuerst gab es einen sehr interessanten Vortrag und Film für uns, bei dem wir viele neue Dinge über Seehunde und Robben erfahren haben. Anschließend durften wir eigenständig die Museumsausstellung erkunden und zum Abschluss haben wir uns die Fütterung der Robben angeschaut, die wirklich total süß waren.

Zurück in der Jugendherberge haben wir nach dem Essen einen Spielabend veranstaltet, bei dem wir viel Spaß hatten.

Am Mittwoch gab es um 08:30 Frühstück. Anschließend sind wir zu einer Wanderung zum Kletterwald aufgebrochen. Das Wetter war zwar nicht besonders gut, aber das hat uns nichts ausgemacht. Beim Klettern hatte unsere Klasse sehr viel Spaß. Einige haben ihre Ängste mutig überwunden und anderen lieber von unten aus zugeschaut.

Als wir zurück waren, sind wir nach dem Abendessen gemeinsam ins Kino, in den Film „Morbius“ gegangen, worauf wir uns ziemlich gefreut haben. Das Kino hat uns gut gefallen und wir hatten einen sehr schönen Abend, der später noch ziemlich aufregend wurde.

Zurück in der Jugendherberge, alle relativ erschöpft von dem langen Tag, ging plötzlich kurz vor der Nachtruhe der Feueralarm los. Die meisten von uns mussten völlig überrumpelt im Schlafanzug und ohne Schuhe nach draußen, wo die ganze Jugendherberge versammelt war. Zum Glück hat es nicht wirklich gebrannt und wir konnten relativ schnell wieder in unsere Zimmer. Im Nachhinein war es wirklich ein spannendes und aufwühlendes Erlebnis.

Am Donnerstag, unserem letzten Tag, war eigentlich eine Fahrrad- und Kanutour geplant, die wir aufgrund des schlechten Wetters leider absagen mussten. Wir haben jedoch eine sehr gute Alternative gefunden und zwar ein Ausflug in Deutschlands größte Skatehalle. Es war echt cool dort und alle hatten großen Spaß. Auf Scootern, Skateboards und BMX-Rädern haben sehr viele von uns ihre Grenzen erkannt, sind aber auch über sich hinausgewachsen und haben sich getraut, schwierige Rampen herunterzufahren.

Am Abend haben alle, die Lust hatten, einen Spielabend mit Frau Faber veranstaltet, da Herr Sprütten leider vorzeitig zurück in die Schule musste. Wir hatten einen gemütlichen und lustigen letzten Abend.

Am Freitag sind wir dann gegen 14 Uhr mit dem Bus wieder in Duisburg angekommen. Wir waren alle traurig darüber, dass die Klassenfahrt so schnell vorbei ging, aber haben uns auch auf die anschließenden Ferien gefreut.

 

Die Klassenfahrt hat unsere Klasse noch einmal enger zusammengeschweißt und wir haben unsere gemeinsame Zeit sehr genossen. Wir haben jede Menge neue Sachen ausprobiert, die wir zuhause wahrscheinlich nicht unternommen hätten und bei denen wir eine echt schöne Zeit hatten. Wir sind sehr froh, dass wir die Möglichkeit hatten, auf diese Klassenfahrt zu fahren und sind dankbar für dieses letzte große Erlebnis mit der ganzen Klasse.

 

Elisa Hopp, Edona Sinani, Leonie Stellmacher und Michelle Ikkert (9a)

Die Integreater zu Besuch bei uns

Friedensaktion der SV

Am Donnerstag, den 03. März 2022, hat die SV eine Friedensaktion veranstaltet. Um Ihr Mitgefühl und Ihre Unterstützung zum Ausdruck zu bringen, haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren blauen und gelben Handabdrücken die Ukraine-Flagge nachgestellt.

Kinder haben unterschiedliche Stärken. Das Max-Planck-Gymnasium bietet allen Kindern die Möglichkeit, ihre Talente individuell zu entfalten.

 

Besonders gute Leistungen werden immer dann erbracht, wenn die Rahmenbedingungen zum Lernen optimal sind. Schule muss Lebensraum und nicht nur Lernraum sein. Deshalb folgt das MPG der Idee einer „Guten gesunden Schule“. Individuelle Förderung, Mitsprache der Schülerschaft auf allen Ebenen,

 

Elternbeteiligung, positive Raumgestaltung und gesunde Ernährung gehören ebenso zu einer gesunden Schule wie die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler vorhandene Begabungen zu nutzen.

 

Unser Ansatz ist: Jedes Kind hat Begabungen!

Termine Mai 2022

Montag, 02.05.2022

  • Abiturklausur Spanisch

Dienstag, 03.05.2022

  • Abiturklausur Mathematik 

  • 8c: 3./4. Std. Veranstaltung "Cybermobbing"

Mittwoch, 04.05.2022

  • Q1: Laufbahnberatung

Donnerstag, 05.05.2022

  • Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde

  • Kl. 5 - 9 Big Challenge  

  • 8a: 3./4. Std. Veranstaltung "Cybermobbing"

  • 14:15 - 18:00 Elternsprechtag (telefonisch)

Freitag, 06.05.2022

  • Abiturklausur Gesellschaftswissenschaften LK

Montag, 09.05.2022

  • Abiturklausur Chi und Gesellschaftswissenschaften GK 

  • 6: Schnupperunterricht Chinesisch/Französisch/Latein

  • 8: 18:00 WPII-Abend (digital)

Dienstag, 10.05.2022

  • Abiturklausur NW

  • 6: Schnupperunterricht Chinesisch/Französisch/Latein

Mittwoch, 11.05.2022

  • 6: Schnupperunterricht Chinesisch/Französisch/Latein

  • 6. 18:00 Uhr Sprachenwahlabend (Aula) 

  • 8b: 3./4. Std. Veranstaltung "Cybermobbing"

Freitag, 13.05.2022

  • Festakt Partnerschaft Hanyuan - MPG

Montag, 16.05.2022

  • 5: Klassenfahrt bis Mi, 18.05.22

  • 7: Klassenfahrt bis Fr, 20.05.22

Montag, 23.05.2022

  • Mündliche Abiturprüfungen / STUDIENTAG für Stufe 5 - Q1

Donnerstag, 26.05.2022: Christi Himmelfahrt 

Freitag, 27.05.2022

  • 2. beweglicher Ferientag

Montag, 30.05.2022

  • Unterrichtsschluss nach der 6. Stunde (Lehrerkonferenz)

 

Aktuelles